Landesinitiative Ernährungswirtschaft präsentiert sich auf der IGW Berlin

Nachrichten details

  • Datum/Uhrzeit der Veranstaltung: 22.01.-24.01.2019
  • Veranstaltungsort: Berlin

 

Quelle: Messe Berlin 2019

 

Erstmals präsentiert sich die Landesinitiative Ernährungswirtschaft – LI Food in der Niedersachsenhalle – Halle 20 auf dem Start-up-Treffpunkt von Dienstag, 22.01. -  Donnerstag, 24.01.2019 in Berlin. An den übrigen Tagen zeigen zehn junge Unternehmensgründerinnen bzw. -gründer in wechselnden Präsentationen ihre innovativen Geschäftsideen.

Die Landesinitiative Ernährungswirtschaft (LI Food) trägt als Wirtschaftsförderinstrument des niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung zur Verbesserung der regionalen Wirtschaft und Innovationskraft bei und unterstützt die Branche in verschiedenen Handlungsfeldern. Hierzu gehört auch der Bereich Entrepreneurship/Start ups. In Zusammenarbeit mit weiteren Akteuren aus Niedersachsen möchte die LI EW hier Gründer*innen unterstützen und begleiten.

In Niedersachsen bestehen viele Möglichkeiten zur Entwicklung neuer Unternehmen. Zum Bespiel der BIQ (Business- und Innovationspark in Quakenbrück) in direkter Nachbarschaft zum Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik e.V. und das Seedhouse, Osnabrück bieten ideale Bedingungen für die Unternehmensgründer*innen aus der Agrar- und Ernährungswirtschaft. Die räumliche Vernetzung von unterschiedlichen Akteur*innen der Wertschöpfungskette wird somit gefördert. Es erfolgt ein Ausbau von Know-how durch wissenschaftliche Kooperationen mit nationalen unter internationalen Forschungseinrichtungen, Universitäten und Hochschulen.

Niedersachsen möchte sich als Exzellenzstandort für technische und wirtschaftliche Innovationen im Lebensmittelbereich mit einer gründerfreundlichen Kultur präsentieren und die öffentliche Wahrnehmung des niedersächsischen Lebensmittelsektors abseits tradierter Images anregen. Der Messestand wird durch das nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gefördert.

 

Quelle: Landesinitiative Ernährungswirtschaft
Veröffentlicht am: Di | 22 Jan, 2019