Frühjahrsfachtagung 2019 - Zucker in der Diskussion

Zuckerberg (pixabay.com)

Nachrichten details

  • Datum/Uhrzeit der Veranstaltung: 20.02.2019, 14:00 - 18:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Hannover
  • Kontakt: Institut für Ernährungspsychologie an der Georg-August-Universität Humboldtallee 32 37073 Göttingen Tel. 0551-3922742 Fax 0551-399621 sekretariat.ernaehrung@med.uni-goettingen.de

 

Kein anderer Nährstoff steht derzeit so im Fokus wie Zucker. Inzwischen wird Zucker in der Öffentlichkeit als hauptverantwortlich für Adipositas, Diabetes und Karies angesehen. Aber entspricht dies auch der wissenschaftl-ichen Datenlage?

Das Max-Rubner-Institut hat auf Basis von Verzehrsdaten aus der Nationalen Verzehrsstudie II (NVS II) unlängst die durchschnittliche Aufnahme von Zucker in Deutschland berechnet. Danach verzehren Männer 9,8 % der täglichen Kalorien in Form von zugesetztem Zucker, Frauen 10,1 %. Rechnet man den in Fruchtsäften und Nektaren ent-haltenen Zucker hinzu (sog. freie Zucker), kommt man bei Männern auf 13,0 % der Kalorien, bei Frauen auf 13,9 %. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt maximal 10 % der Kalorien in Form von freien Zuckern. Die DGE hat sich im Dezember 2018 dieser quantitativen Empfehlung angeschlossen.

Welche Funktion erfüllt Zucker im Sport, macht Zucker süchtig, was beugt Karies effektiv vor und was sind Mythen, was Fakten zum Thema Zucker in der Ernährung? Diese Fragen werden renommierte Wissenschaftler auf der Frühjahrsfachtagung sachlich diskutieren.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung in Bonn hat gemeinsam mit anderen Fachgesellschaften kürzlich die o.a. quantitative Empfehlung zur Zuckerzufuhr in Deutschland herausgegeben, die ebenfalls ausführlich vorgestellt wird.

Sie sind herzlich eingeladen!

Anmeldeschluss ist der 13. Februar 2019!

Weitere Informationen sowie die Anmeldung erhalten Sie hier. 

 

 

 

Quelle: Institut für Ernährungspsychologie
Veröffentlicht am: Mi | 20 Feb, 2019