Nebenströme der Ernährungswirtschaft sinnvoll nutzen – Workshop der Landesinitiative zeigt neue Wege auf

Nachrichten details

 

Die nachhaltige Nutzung von Nebenströmen war das Thema des ersten Workshops der Landesinitiative im neuen Jahr. 20 Teilnehmer aus der regionalen Ernährungswirtschaft bekamen durch drei Expertenvorträge an der Universität Vechta Einblicke in die globale Situation (Dr. Sergiy Smetana, DIL e. V.), technologische Möglichkeiten der sinnvollen Verwertung von Nebenströmen (Dr. Jakob Ley, Symrise) sowie in neue digitale Möglichkeiten für die Suche nach Abnehmern und Anbietern dieser (Linda Grieder, Rethink Resource).

Die wichtigste Erkenntnis: Prinzipiell ist eine Verwertung durch Upscaling und technologische Prozesse möglich. Für die flächendeckende Umsetzung bedarf es allerdings unterstützender (digitaler) Infrastrukturen, die Erzeuger und Abnehmer über Branchengrenzen hinweg vernetzt. Entsprechend großes Interesse weckte der digitale Marktplatz für Nebenströme „Circado“ den Unternehmerin Linda Grieder während der Veranstaltung vorstellte.

 

Veröffentlicht am: Do | 08 Mär, 2018